Exkursionen / Ausflüge

02.12.2017

Nisthilfenkontrolle und gemütlicher Schlusshock
Ab dem Magazin Ritzleten schwärmten die Helfenden in 6 Gruppen aus, um in den Fricker Wäldern und Schutzgebieten die grünen VARIA-Nisthilfen zu reinigen. Das Wetter spielte bestens mit und die Belegung der Nisthilfen war durchschnittlich gut. Im Anschluss an die Reinigungs-Aktion trafen sich 21 Helfende zum stets sehr gemütlichen Schlusshock auf der Moseralp.
zu weiteren Bildern

15.10.2017

Herbstwanderung
Bei wunderbarem Herbstwetter haben 15 Personen an der Wanderung teilgenommen. Mit dem Postauto ging es von Frick nach Bözen. Über den Nätteberg und den Hesseberg führte uns der Weg entlang der Rebberge hinunter nach Elfingen in den Sternen. Nach dem Nachtessen ging es individuell heimwärts. Dabei bleibt einigen sicherlich die spektakuläre Postauto-Wendeaktion in Hornussen in Erinnerung.
zu weiteren Bildern

10.09.2017

Wanderung auf dem Fricktaler Höhenweg
Bei schönem Frühherbstwetter haben 11 Personen an dieser Wanderung teilgenommen. Nach dem Kaffeehalt im Restaurant Airpick ging es mit den Fahrzeugen nach Zeiningen. Die Wanderung führte uns über den Chriesiberg – hier wusste Ruedi Heusser viel Interessantes und Kurzweiliges über die Bienen-Belegstation zu erzählen. Über den Lohberg führte die Wanderung wieder zum Flugplatz-Restaurant. zum feinen Mittagessen.
zu weiteren Bildern

02.07.2017

Tagesausflug ins Gasterntal
10 Personen erreichten mit dem Kleinbus das Restaurant Bad in Frutigen. Nach dem Kaffeehalt fuhren wir weiter nach Kandersteg. Bei Dauer-Nieselregen gab es auf der Wanderung etliche Orchideenarten zu bestaunen. Nach dem Aufwärmaufenthalt im Restaurant Waldhaus ging es durch das wildromantische Tal ins Restaurant Gasterntal zum Mittagessen. Schnell vergassen wir auf dem Heimweg in Frutigen bei einem feinen Dessert das schlechte Wetter.
zu weiteren Bildern

28.05.2017

Ausflug ins Biosphärenreservat Entlebuch
Nach zügiger Fahrt mit dem Kleinbus und einem PW erreichten 16 Reisefreudige den Rebstock in Wolhusen. Nach dem Kaffeehalt ging es weiter nach Sörenberg. Die Gondelbahn brachte uns auf die Rossweid. Nach der Besichtigung des Mooraculum machten wir uns auf den Weg ins Salwideli zur Mittagsrast. Durch reich blühende Wiesen und schöne Moorlandschaften bewältigten wir den steilen Abstieg nach Stächelegg.
zu weiteren Bildern

30.04.2017

Frühexkursion in Frick
An diesem herrlichen Frühlingsmorgen nahmen 23 Personen an der Exkursion teil. Meinrad Bärtschi erklärte Zusammenhänge aus der Natur. Vom Magazin Ritzleten ging die Wanderung durchs Moos (Pirol beim Wildsau-Platz), entlang vom Rapsfeld zurück auf die Strasse (3 Braunkehlchen) und über den Neuhof – mit einem kurzen Abstecher zum Ziegeleiweiher – zurück zu den Autos. Im Rössli, Eiken genossen wir das Mittagessen.
zu weiteren Bildern

10.02.2017

Umwelt Arena Spreitenbach
Bei schönem Vorfrühlingswetter haben 13 Teilnehmende die Umwelt Arena in Spreitenbach besucht. Die gebuchte Führung mit Frau Pfeifer war nötig, weil die Gruppe sonst mit der Vielfalt des Angebotes „überfordert“ gewesen wäre. Das Ausprobieren der Elektro-Fortbewegungsmittel (Elektrovelos, Segways, Elektro-Autos) fand sehr guten Anklang. Das Nachtessen im „Frickbergstübli“ rundete den guten Anlass ab.
zu weiteren Bildern

29.10.2016

Nisthilfenkontrolle und Schlusshock
Die Nisthilfen in den Fricker Waldungen wurden dieses Jahr bereits Ende Oktober kontrolliert. Bei schönem Spätherbstwetter konnten die 16 Helfenden einen relativ guten Besetzungsgrad der Meisenkasten feststellen. Alle Nisthilfen für Tag- und Nachtgreifvögel und die weiteren Nisthilfen für Singvögel wurden erst im Spätherbst gereinigt. Auf der Moseralp wurden die Helfenden traditionsgemäss fein verpflegt. Die gemütliche Runde löste sich erst in den Abendstunden auf.

zu weiteren Bildern

02.10.2016

EuroBirdwatch – Internationaler Zugvogeltag
19 Personen besuchten dieses Jahr das Beobachtungszelt beim Mittelpunkt Fricktal, Schupfart. Das Zugverhalten der Vögel war äusserst bescheiden. Es wurden nur 345 Vögel aus 9 Arten gezählt. Die drei häufigsten Arten waren der Star, der Distelfink und der Buchfink.
zu weiteren Bildern

04.09.2016

Eisenweg Wölflinswil - Herznach
Bei schönem Spätsommerwetter wanderten 11 Personen dem Eisenweg entlang von Wölflinswil nach Herznach. Ruedi Heusser erzählte lebhaft vom mühselligen Abbau des Eisenerzes im oberen Fricktal und von den verschiedenen Fördertechniken und Transportrouten. Der Besuch des Bergwerkfestes in Herznach rundte die Exkursion ab.
zu weiteren Bildern

12.06.2016

Chly Rhy - Rietheim
Auch das wiederholte Wetterpech konnte die 13 Teilnehmer nicht davon abhalten, das Auenschutzgebiet Chly Rhy zu besuchen. Thomas Urfer, Präsident von ProNatura Aargau, führte die Gruppe auf einem Rundgang durch das Gebiet und erläuterte viel Wissenswertes über dessen Entstehung. Es konnten auch einige tolle Beobachtungen gemacht werden, zum Beispiel der Eisvogel und viele Biberspuren.
zu weiteren Bildern

22.05.2016

Regioreise an den Neuenburgersee
Dieses Jahr organisierte der Naturschutzverein Eiken die Regio-Reise. Über 60 Naturinteressierte besuchten das Naturschutzzentrum La Sauge. Bei schönstem Wetter konnten unter sachkundiger Führung einige ornitologische Leckerbissen beobachtet werden. 
zu weiteren Bildern

17.04.2016

zu Besuch beim Imker
Trotz Wetterpech und kühlen Temperaturen kamen 9 Personen zum Bienenhaus in der Geere in Oeschgen. Ruedi Heusser berichtete sehr viel Interessantes und Wissenswertes aus der Welt der Honigbienen. Sogar die korrekte und professionelle Entfernung des Stachels wurde an einem praktischen Beispiel vorgeführt. Nach der abwechslungsreichen Präsentation, konnten sich alle noch mit frischem Honig eindecken.
zu weiteren Bildern

06.02.2016

Kehrichtverbrennungsanlage Buchs AG
Am Rundgang durch die KVA Buchs AG nahmen bei frühlingshaftem Wetter 16 Personen teil. Die Besucherführerin, Sissi Brengard erklärte sehr anschaulich, wie durch saubere und sichere Abfallverwertung erneuerbare Energie gewonnen wird. Es gibt zu denken, dass trotz hoher Verbrennungs-Temperaturen ein Fünftel des Abfalls als Schlacke übrig bleibt. Im Löwen, Herznach gönnten wir uns ein feines Nachtessen.
zu weiteren Bildern

07.11.2015

Nisthilfenkontrolle und Schlusshock
Bei herrlichem Spätherbstwetter konnte ein Grossteil der Nisthilfen für Kleinvögel gereinigt werden. 19 Helfende waren unterwegs, um die über 350 Nisthilfen in Wäldern und Hecken zu reinigen. Der Besetzungsgrad war in diesem Jahr mit 96% schlichtweg hervorragend. Nach der Arbeit folgte das Vergnügen. Auf der Moseralp wurden die Helfenden wie immer sehr gut verpflegt und ein schöner Nachmittag fand einen gemütlichen Abschluss.
zu weiteren Bildern

03.10.2015

EuroBirdwatch
Am jährlich durchgeführten Internationalen Zugvogeltag besuchten 23 Personen das Beobachtungszelt, welches beim Mittelpunkt Fricktal in Schupfart aufgestellt wurde. Das Wetter war schier zu schön und das Zugverhalten der Vögel wurde dadurch etwas gebremst. Es konnten Vögel aus 20 Arten beobachtet werden. Gezählt wurden nur 1‘521 Vögel. Die drei häufigsten Arten waren Buchfink, Ringeltaube und Star.
zu weiteren Bildern

13.09.2015

Oberdorf SO - Verenaschlucht - Solothurn
Mit den ÖV erreichten 12 Wanderlustige den Ausgangspunkt Oberdorf SO. Über gute Feldwege und durch Wälder ging es hinunter ins Restaurant Einsiedelei. Nach dem feinen Mittagessen durchwanderten wir die idyllische und als Kraftort bekannte Verenaschlucht. In Solothurn liessen es sich die meisten nicht nehmen, von der St.-Ursen-Kathedrale aus den herrlichen Blick über die Dächer der Kantonshauptstadt zu geniessen.
zu weiteren Bildern

12.07.2015

Gelmersee im Grimselgebiet BE
Mit Kleinbus und PW fuhren 17 Teilnehmende über den Brünig nach Handeck. Das Wetter hätte nicht besser sein können. Nun waren alle gespannt, wie sich die Fahrt mit der steilsten Standseilbahn Europas anfühlen wird. Schon ziemlich spektakulär .....! Die Wanderung um den Gelmersee erforderte Trittsicherheit. Auf dem Heimweg machten wir im Tropenhaus Frutigen einen Zvieri-Halt. Einige schauten auch die einzigartige Stör-Zucht an.
zu weiteren Bildern

21.06.2015

Blauensüdhang BL
Das Wetter hätte etwas besser sein können. Trotzdem: 7 Teilnehmende fuhren mit den ÖV ins Baselbiet. Nach dem Aufstieg vom Dorf Blauen durchquerten wir die Blauenweiden – einen geschützten Lebensraum von nationaler Bedeutung. Der Neuntöter und die Goldammer begleiteten uns – die Blütenstadien der Pflanzen waren bereits weit fortgeschritten. Nach dem Mittagessen auf dem Bergmattenhof folgte der leichte Abstieg hinunter nach Laufen.
zu weiteren Bildern

17.05.2015

Tongrube Gruhalde Frick
Bei perfektem Frühlingswetter nahmen
22 Personen am geologischen Rundgang teil. Ruedi Heusser führte kompetent durch die Tongrube Gruhalde - einen wirklich speziellen Lebensraum. Er wusste viel Spannendes zu erzählen und deckte etliche geologische Zusammenhänge auf. Zufällig trafen wir später auf Ben Pabst und seine Crew. Sie waren daran, in minutiöser Feinarbeit Saurier-Knochen freizulegen. Spannend!
zu weiteren Bildern

19.04.2015

Tropfsteinhöhlen von Vallorbe VD
Mit Kleinbus und PW erreichten 18 Teilnehmende die Tropfsteinhöhlen im Jura. Wir konnten an diesem Morgen als erste Besuchergruppe das Höhlenlabyrinth betreten. Die Führung von Ernest Salzmann war informativ und unterhaltsam zu gleich. Nach dem Mittagessen auf dem Mont d‘Orzeires ging die Fahrt weiter nach Romainmôtier. Hier war es Titus Stäuble, der viel Wissenswertes über die alte Klosteranlage erklärte.
zu weiteren Bildern

06.02.2015

Vivarium Zoo Basel
An diesem kalten Februar-Abend besuchten
14 Teilnehmende das Vivarium. Der Zolli war für Besucher bereits geschlossen. Darum herrschte eine spezielle Atmosphäre, als uns Nicole Kalberer durch das menschenleere Vivarium führte. Der Blick hinter die Kulissen war eindrücklich. Um die verschiedenen Anlagen im Vivarium betriebsbereit zu halten, braucht es viele Filteranlagen, Steuerungen, Quarantäne- und Aufzuchtbecken.
zu weiteren Bildern